Reinkarnation ist Realität – Die älteste Frage der Menschheit ist beantwortet

cbcxbcxbcx

Reinkarnation ist Realität

Die im Osten weitverbreitete Lehre von der Wiedergeburt (Reinkarnation) beruht auf der Annahme, die Seele eines Menschen löse sich im Tode vom Körper und werde gleichzeitig – oder zu einem späteren Zeitpunkt – in einem anderen Körper wiedergeboren. Diese Vorstellung steht im Zentrum buddhistischer und hinduistischer Überlieferung. Buddhistische und hinduistische Vorstellungen unterscheiden sich indes in einem wesentlichen Punkt: „Reinkarnation“ (also „Wiederverkörperung“ oder richtiger „Wiederfleischwerdung“) wird eher dem Hinduismus zugeordnet und bedeutet, dass mit der Wanderung der individuellen Seele in einen anderen Körper deren Persönlichkeit mitgeht und auch im neuen Dasein erhalten bleibt. Im Buddhismus dagegen sprechen die Gläubigen meist von „Wiedergeburt“. Das bedeutet: Wie die Flamme einer Kerze wird nur eine Art Lebenskraft von einer Existenzform an eine andere weitergegeben. Diese sehr komplizierte Unterscheidung wird von Experten allerdings durchaus kontrovers diskutiert. Wann aber kommt das „Samsara“, das Rad des Lebens, zum Stillstand? Dann, wenn die Auswirkungen früherer Taten abgetragen sind. Ob für diese Befreiung der Seele („Moksha“) eine höhere Instanz – also ein Gott – zuständig ist oder ob sie sich „einfach so“ vollzieht, als Verschmelzung mit einer unerpersönlichen kosmischen Energie, wird ebenfalls unterschiedlich gelehrt. Die rund zwei Milliarden Anhänger der buddhistischen und hinduistischen Religion verstehen allerdings etwas ganz anderes unter der Wiedergeburt als unsere westliche Erlebnisgesellschaft. Hierzulande gilt Reinkarnation als eine Art „Reset“-Taste, mit der man das Spiel des Lebens noch einmal von vorne beginnen kann, mit neuen Chancen und Möglichkeiten.

Vor allem Theosophen und Spiritisten betrachten Reinkarnation als eine Art spirituellen Darwinismus, als „evolutionären Weg zur Selbstvervollkommnung“, nicht nur des Einzelnen, sondern der gesamten Menschheit. Im Osten dagegen bedeutet jeder neue Lebensdurchgang eine Verlängerung der irdischen Mühsal – also keine wünschenswerte Erlösung vom Tod, sondern ein Verhängnis. Denn das Sterben wird zwar überlebt, aber nur, um wieder in ein weiteres, dem Tod ausgeliefertes Leben voller Leid zurückzukehren. Die anthroposophische Lehre Rudolf Steiners greift wesentlich auf Reinkarnationsvorstellungen zurück.

Rebirth Video:

Seit den 50er Jahren wird die Idee der Wiedergeburt auch in „therapeutischem“ Zusammenhang praktiziert. Im deutschsprachigen Raum ist die Reinkarnationstherapie vor allem mit dem Namen des Münchener Psycho-Astrologen Thorwald Dethlefsen verbunden, der 1968 die Arbeiten amerikanischer „Jenseitsforscher“ aufgriff und publikumswirksam aufbereitete.

10338276_741298369266393_2414616336753130010_n

Die Erklärung für vermeintliche Erinnerungen an frühere Leben liegt in erster Linie darin, daß sich in Trance das Wahrnehmungsfeld des Klienten verengt, während gleichzeitig enorme Fantasietätigkeit freigesetzt wird. Nach außen bleibt lediglich der Kontakt zum Therapeuten erhalten, dessen Suggestionen – beabsichtigte wie unbewußte – leicht aufgenommen und in die jeweiligen Fantasiekonstrukte eingebaut werden. Menschen in Trance fabulieren bestechend „logisch“ und detailliert. Zudem sind ihre Geschichten meist begleitet von heftigsten Gefühlswallungen, so daß sie selbst, wie auch Augenzeugen, unverrückbar an die faktische Realität des Erlebten glauben. Tonband- und Videoprotokolle sind oft von beklemmender Authentizität. Aufgrund mangelhafter Ausbildung sind Reinkarnationstherapeuten in der Regel nicht in der Lage, die Gefährlichkeit ihres Tuns richtig einzuschätzen. Reinkarnationstherapie kann von akuter Verwirrung und Identitätskonflikten hin zu schweren psychotischen Entgleisungen führen. Auch von suizidalen Krisen wird berichtet. Reinkarnationstherapie ist – unabhängig von ihrem Wahrheitsgehalt – zur Behandlung seelischer Probleme und Störungen nicht geeignet, da sie mit einem hohem Risiko verbunden ist.

Luxemburg-Wagenknecht

Literatur:

  • Federspiel, Krista; Lackinger-Karger, I. (1996) Kursbuch Seele. Kiepenheuer &Witsch, Köln.
  • Goldner, Colin (1993) Reinkarnations-Therapie. In: Skeptiker 2, S. 32

Hinduismus – Buddhismus – Judentum – Christentum – Islam 

Empirische Reinkarnationsforschung

Changarnier-Scholl-Latour Changarnier-Scholl-Latour 1

Samsara: Die ewige Wanderung der Seele

Der Grund dafür, daß die Lehre vom Karma diese unmenschliche Konsequenz hat, ist ihr enger Zusammenhang mit der Idee von Samsara, was „das Rad des Lebens“, den ewigen Kreislauf aller Schöpfungen bezeichnet. Nacht und Tag, Sommer und Winter, Geburt und Tod wechseln in alle Ewigkeit. Das Karma, das ich jetzt ernte, ist frühere Menschenleben hindurch gesät worden. Der Körper, die Familie, die Nation und die Kaste, in die hinein ich geboren wurde, sind durch meine Handlungen in früheren Leben bestimmt worden.

Die Menschen, die wir eben jetzt um uns sehen, sind eigentlich nur Körperhüllen, von denen jeder einzelne eine uralte Seele in sich trägt. Sie hat zahllose Male in der Vergangenheit in anderen Körpern gewohnt. Jede Seele ist schon geboren worden und auch gestorben und ist millionenmal in endlosen Generationen wiedergeboren worden.

Samsara wird auch Seelenwanderung genannt, da die Lehre vor allem von der ewigen Wanderung der Menschenseele von Körper zu Körper handelt.

Pankhurst-Schwarzer VIP-Member Button 151 Petslozzi-Matthes VIP-Button 105

Diese Lehre erinnert in erster Linie an den Gespenster- und Geisterglauben, nämlich an die Vorstellung, daß die unerlösten Seelen mancher Verstorbener in ihren Gräbern keine Ruhe finden können und deshalb auf der Erde umherstreifen, ohne wirklich die letzte Ruhe finden zu können. Wir sind nach der Lehre vom Samsara tatsächlich solche ruhelosen Seelen, die unaufhörlich von Ort zu Ort und von Körper zu Körper wandern müssen. Samsara wird auch Reinkarnation genannt (das ist lateinisch und bedeutet „Wieder-Ein-Fleischung“), denn diese Lehre handelt davon, daß die Seele früher in anderen Körpern gewohnt hat und daß sie in anderen Umgebungen gelebt hat.

Mehr und mehr Deutsche stimmen der Lehre von der Reinkarnation zu, weil sie den Gedanken attraktiv finden, andere, zukünftige Inkarnationen vor sich zuhaben. Auffallend schnell beginnen westliche Reinkarnationsgläubige, sich daran zu erinnern, als was sie in früheren Leben beruflich tätig waren. In der Regel etwas Bedeutendes: Alle waren Fürsten, Prinzessinnen, Indianerhäuptlinge oder ähnliches. Nur selten hört man von jemandem, der sich daran erinnern kann, daß er in einer früheren Inkarnation gewöhnlicher Bauer, Hausfrau oder Rohrleger war.

Header Rebirth Lexikon

Im Großen und Ganzen betrachtet, neigen die westlichen Neohindus dazu, etwas Grundlegendes in der Reinkarnationslehre falsch zu interpretieren: Denn sie haben sie mit modernem Evolutionismus und Entwicklungsoptimismus verknüpft. Für sie bedeutet Reinkarnation die Möglichkeit, daß ihnen die Chance verliehen wird, nächstes Mal alles besser zu schaffen und vom Guten zum Besseren überzugehen. Der echte Hinduglaube hat aber das Ziel, der Reinkarnation zu entkommen. Man will sich zur endgültigen Befreiung vom Erdenleben „meditieren“.

MAIN33

Reinkarnation [ˌreːɪnkarnaˈtsi̯oːn] (lateinisch Wiederfleischwerdung oder Wiederverkörperung), auch Palingenese (altgriechisch, aus πάλιν, pálin „wiederum“, „abermals“ und γένεσις, génesis „Erzeugung“, „Geburt“) bezeichnet Vorstellungen der Art, dass eine (zumeist nur menschliche) Seele oder fortbestehende mentale Prozesse (so oft im Buddhismus verstanden) sich nach dem Tod – der „Exkarnation“ – erneut in anderen empfindenden Wesen manifestieren. Vergleichbare Konzepte werden etwa auch als Metempsychose, Transmigration, Seelenwanderung oder Wiedergeburt bezeichnet. „Außerkörperliche Erfahrungen“ werden oft in Zusammenhang mit dem Begriff Reinkarnation gebracht. In einigen, aber keineswegs in allen Reinkarnationslehren ist auch die Karmalehre integriert.

Begriff  „Reinkarnation“ bezeichnet keine bestimmte Lehre, sondern fasst eine Vielzahl verschiedener Lehren zusammen. Geprägt wurde er durch den französischen Spiritisten Allan Kardec in dessen Buch der Geister (Livre des esprits, 1857, deutsch 1868). Davor waren Synonyme wie Palingenesia (Wiederentstehung), Metempsychose (Wiederverseelung, Seelenwechsel) und Metemsomatose (Wiederverkörperung, Körperwechsel) gebräuchlich, die bereits in der Antike Verwendung fanden.

Die im 18. und 19. Jahrhundert geläufigste Bezeichnung war Metempsychose, im Deutschen auch Seelenwanderung. Die Bezeichnung Wiedergeburt erwies sich als problematisch, weil sie in einem abweichenden Sinn im Christentum im Zusammenhang mit der Taufe oder Bekehrung verwendet wird (siehe Wiedergeburt (Christentum)). Im 20. Jahrhundert setzte sich Reinkarnation als die geläufigste Bezeichnung durch.

Rebirth Video

Herzlichst Ihr

Frank von Falk***

Frank von Falk*** beschäftigt sich seit 30 Jahren, mit der ältesten Frage der Welt. Was geschieht mit uns nach dem physischen Tod? In seinem neuesten Buch: Das Buch Thutmose, hat Er schlussendlich die Frage beantwortet!

Frank von Falk*** beschäftigt sich seit 30 Jahren, mit der ältesten Frage der Welt. Was geschieht mit uns nach dem physischen Tod? In seinem neuesten Buch: Das Buch Thutmose, hat Er schlussendlich die Frage beantwortet!

______________________________________________________________

Advertisements

Über REBIRTH RESEARCH INTERNATIONAL 2017

Vor 28 Jahren gründeten wir eine Gesellschaft – die es vorher – auf diesem Planeten – in deser Klarheit und Form – noch nicht gab! Frank von Falk*** gründete eine Firma mit dem Namen Rebirth Research International. Die Firma ist auf die Produktion und Gestaltung von audio-visuellen Konzepten spezialisiert, die mit dieser “Grössten aller Lügen”, m Zusammenhang stehen. Mit der Präsenz von Rebirth Research – erfüllt sich eine langerwartete Prophezeihung von selbst! Im Rahmen der Tätigkeit steht die Realisierung von Buch / Audio / visuellen, künstlerischen Konzeptionen, die zu einer neuen Sichtweise, des uns alle umgebenen Ganzen führt! Gemeint ist ebenso der Betrieb eines Rebirth Channels mit Unterstützung von Channel 3. Das Produktsortiment umfasst: Die Fertigung und Herstellung von Konzeptionen ähnlich spezialisierter, kreativ-positiv-nachhaltig, ethisch und moralisch einwandfreier Manifestierung von Ideen (Gedankenmuster) und die Vermarktung des Transversalen Theater Stückes, eben genau mit den Mitgliedern von dieser Rebirth Research VIP Member Lounge und dem bereits realisiertem Konzept, dem von—Rebirth Research International und Channel Three Berlin.
Dieser Beitrag wurde unter REBIRTH - THE LEADER IN PASTLIFES, REBIRTH VIP-MEMBER CLUB PREMIUM, Reinkarnation, Synergie Effekt, Wiedergeburt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Reinkarnation ist Realität – Die älteste Frage der Menschheit ist beantwortet

  1. Meike schreibt:

    Hallo Frank. Ich finde deine Abhandlung über das Thema Reinkarnation sehr interessant, wenn ich auch nicht mit allen Schlussfolgerungen einverstanden bin. So habe ich beispielsweise über die Rückführungstherapie viel positives gehört. Die Klienten konnten von Asthma, Heuschnupfen, Depressionen und anderen befreit werden. Ein guter Therapeut auf diesem Gebiet ist Trutz Hardo. Was die Vorstellungen des Buddhismus betrifft, so hat Buddha selber gesagt, dass seine Lehre entstellt werden würde, aber das ebenso eine Zeit kommen würde, in der eine Richtigstellung erfolgt. Dies hat zum Beispiel Dr. Georg Grimm getan mit seinem Buch: die wahre Lehre des Buddho. Heutiger Verkünder ist Christian Anders auf seinem Youtube Kanal: der Pfad. Was die Einstellung der Hindus (auch der Buddhisten) zum Thema des diesseitigen Lebens betrifft, so tritt in Ihrem Glaubenskonstrukt eine sehr lebensfeindliche Einstellung zu Tage. Was spricht denn deiner Meinung oder auch Erkenntnis nach gegen die Annahme eines Seelenreifungsprozesses? Was genau soll denn am 9. April 2015 weltbewegendes passieren? Schreibst du davon in deinem Buch? Was ist deine Meinung zu dem weiteren geopolitischen Weltenlauf? Was hälst du in diesem Zusammenhang von den Schauungen eines Alois Irlmaiers?
    Ich hoffe auf ein guten Austausch.
    Alles Liebe dir, Meike

    • rebirthresearch schreibt:

      Danke für Dein Interesse und Deinem Beitrag Meike. Reinkarnation wird zum Schlüssel vieler offener Fragen, nicht nur im Bereich der Religionen. Was die angesprochene Einstellung zum Buddhismus angeht, muss ich diese zurückweisen. Der Buddhismus hat als „Nichtreligion“ zu gelten, und wenn aus der Sicht der Gläubigen Hindus ect., eine Religion dafür herhalten muss, damit Kastensysteme geschaffen werden, um letztendlich den Seelenreifungsprozess nicht anzuerkennen, dann ist das – dem einzelnen Menschen – der ja eine Seele besitzt, nicht zuträglich. Was am 9.April weltbewegenes geschieht, ist erstens das der Owner & Founder Geburtstag hat, und zweitens ist das ein Geheimniss des reinkarnierten heiligen Johannes! Zum Weltenlauf liebe Meike nur soviel, denn alles andere würde hier den Rahmen sprengen, die Weichen sind allerseits gestellt, auf etwas – was es so noch niemals – auf unserem Planeten – gegeben hat! Gruss Frank von Falk***

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s